„Side Effects“-Premiere auf der Berlinale 2013 Jude Law lässt die Fans jubeln

Sympathisch, lustig und hocherotisch: Keiner brachte die Fans bei der Berlinale bisher so zum Kreischen wie Großbritanniens Schauspiel-Export Jude Law (40). Der zeigte auf dem roten Teppich, dass er auch modisch ganz schön wandlungsfähig ist.

  • Jude Law auf der Berlinale

    Foto: Getty Images

    Jude Law auf der Berlinale macht selbst einen spießigen Samtanzug zum Hingucker

Bei der Pressekonferenz zum Steven-Sonderbergh-Streifen „Side Effects“, in dem Jude Law einen jungen, ehrgeizigen Psychiater spielt, kam der Hollywood-Beau im Anzug mit trendiger Hochwasserhose und Einstecktuch, abends zur Premiere dann mit Samt-Jackett und Fliege. Durch und durch Boheme, Mr. Law!

Anzeige

Die Fans, die bei eisigen Temperaturen stundenlang am roten Teppich vor dem Berlinale-Palast auf den Schauspieler gewartet hatten, brachen regelrecht in Jubel aus, als Jude Law aus einem schwarzen BMW stieg und anschließend für die Fotografen posierte.

Und weil er eben noch ein echter Gentleman ist, nahm er sich im Gegensatz zu den meisten anderen Berlinale-Gästen ausgiebig Zeit, schrieb Autogramme und ließ sich mit den Fans ablichten. Außerdem verriet der Schauspieler, dass er quasi Stammgast in der Stadt sei: „Ich bin sehr glücklich, in Berlin zu sein. Ich liebe es, zur Berlinale zu kommen. Ich liebe es“, wird er auf „Bunte.de“ zitiert.

Bestens gelaunt gab er sich später auch auf der Pressekonferenz zum Pharma-Thriller „Side Effects“. „Oh, ich soll die Frage beantworten?“, sagte er mit einem charmanten Lächeln um die Lippen zu einem Journalisten. „Entschuldigung, ich war meilenweit entfernt.“ Ja, so geht es uns auch, wenn wir Jude Law ansehen – da driften wir doch glatt in Tagträume ab…

Kommentare