Stylebook-Logo Fashion Week Berlin Stylebook Logo

Berlin Fashion Week for free
In ist, wer drin ist

Die Fashion Week Berlin startet! Zu den Schauen dürfen nur geladene Gäste, aber glücklicherweise gibt es auch jede Menge Mode abseits der Laufstege zu sehen. Partys, Shopping-Events, Ausstellungen – die Modewelt ist an jeder Ecke zu spüren. STYLEBOOK hat die heißesten Style-Highlights zusammengestellt, für die Sie keine Einladung brauchen.

  • Foto: Museum für Kommunikation

    Lauter schrille Modevögel – nicht nur auf den Straßen Berlins zur Modewoche, sondern als Kunstobjekt in der Ausstellung „Fashion Talks“ im Museum für Kommunikation Berlin

„Fashion Food“ Ausstellung
 Lauchzwiebeln als Kopfschmuck, Lachsstreifen als Tank-Top, ein Oktopus als Tunika – das Projekt von Sternekoch Roland Trettl und dem österreichischen Fotografen Helge Kirchberger präsentiert Mode in bisher nicht gesehener Form. Auf der blanken Haut ihrer Models arrangieren die beiden Österreicher Lebensmittel zu Kleidung und Schmuck. Ein echter Augenschmaus!
Ort: Museum für Kommunikation, Leipziger Straße 16
Zeit: bis 29. Januar 2012, Di.-Fr. 9 bis 17 Uhr, Sa., So. 10 bis 18 Uhr

Comme des Garcons Pop-up-Store
Nach 2004 hat Berlin wieder einen „Comme des Garçons“-Store. Genau genommen sind es sogar zwei Läden des japanischen Labels, das Rei Kawakubo 1969 in Tokio gründete. In dem einen wird die Black-Line mit bezahlbaren Stücken des Labels verkauft. Im Pocket-Shop werden Parfüms, Portemonnaies und die Play-Kollektion angeboten. Die beiden frisch eröffneten Läden werden mit Sicherheit zur heißen Anlaufstelle der Szene zur Berliner Fashion Week.
Ort: Comme des Garçons Black Shop und Pocket Shop, Linienstraße 115
Zeit: Mo.-Sa. 11 bis 19 Uhr

Lavera Showfloor
Die Türen im Fashion-Zelt vor dem Brandenburger Tor bleiben dem normalen Modeinteressierten verschlossen. Anders beim Lavera-Showfloor. Dort kann auch die Öffentlichkeit die Kreationen der 15 teilnehmenden Designer (darunter Lars Wallin, einem der Lieblingsschneider von Schweden-Prinzessin Victoria) bestaunen.
Ort: Energieforum Berlin, Stralauer Platz 34
Zeit: 18. bis 20. Januar, jeweils 18 Uhr, 19.30 Uhr, 21 Uhr und 22.30 Uhr
Infos: www.showfloorberlin.de

Designer Sales im HBC

 Im HBC Berlin gibt es beim „Designer Sales & Shopping Boutique“ ausgewählte Stücke lokaler und internationaler Designer zu kleinen Preisen.
Ort: HBC, Karl-Liebknecht-Straße 9
Zeit: 17. bis 22. Januar, 12 bis 21 Uhr
Infos: www.hbc-berlin.de

Ausstellung „Fashion Talks“
Dass Mode als Ausdrucksmittel nonverbaler Kommunikation funktionieren kann, ist nicht neu. Wer was trägt und warum gerade das, damit setzt sich die Ausstellung „Fashion Talks“ im Berliner Museum für Kommunikation auseinander. Großes Thema ist auch das Phänomen Fashion-Blogs und ob sich die Mode heute noch neu erfinden kann. Im Rahmen der Ausstellung findet am 19. Januar die Modeperformance „Sieben Farben Blau: Das Denimexperiment“ deutscher und schweizerischer Modeschulen statt, die ihre Kreationen live vorführen.
Ort: Museum für Kommunikation, Leipziger Straße 16
Zeit:
• Modeperformance: 19. Januar, 21.30 Uhr, Karten kosten zwischen sechs und zwölf Euro
• Ausstellung: bis 26. Februar 2012, Di. 9 bis 20 Uhr, Mi. bis Fr. 9 bis 17 Uhr, Sa./So. 10 bis 18 Uhr
Infos: www.fashion-talks.de

Nude Pop-up-Store
Die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen und eröffnet einen Pop-up-Store mit den Labels, die in den vergangenen Jahren aus dem Modedesign-Studium der HTW Berlin hervorgegangen sind, z. B. Vladimir Karaleev. Zur Eröffnung von „Nude“ gibt es Live-Performances, Videos und ein Sale.
Ort: Hackesches Quartier, Litfassplatz 2
Zeit: 17. Januar, 20 Uhr (Opening), bis 21. Januar von 13 bis 21 Uhr

SOTO X STUSSY X HOLDEN PARTY
Das Berliner Label Soto lädt am Mittwoch zur Party in die Club-Lounge „Flamingo“, um die Kooperation mit Stüssy zu feiern. Als Gaststar wird DJ Rico, auch bekannt als Mugler-Model „Zombie Boy“, am Plattenspieler stehen.
Ort: Flamingo, Kleine Präsidentenstraße 4a im S-Bahnbogen
Zeit: 18. Januar, ab 22 Uhr

Ricardo Ramo Fashion Show
 Der Designer Ricardo Ramos ließ sich für seine Herbst-/Winterkollektion 2012 von lateinamerikanischen Filmstars wie Carmelita Aubert, Lola Flores, Tita Merello, Imperio Argentina und Lupita Tovar inspirieren. Seine Entwürfe präsentiert er in einer öffentlichen Show im Kino Babylon in Mitte. Im Anschluss wird der Film „Santa“ gezeigt (mit Lupita Tovar in der Rolle der Santa), dem ersten mexikanischen Tonfilm.
Ort: Kino Babylon, Rosa-Luxemburg-Straße 30
Zeit: 19. Januar, ab 21 Uhr, Eintritt frei

Michalsky Stylenite
Mode wird demokratischer – jedenfalls im Internet. Die Zeiten, in denen es Moderedakteurinnen vorbehalten war, die neuesten Entwürfe exklusiv vorgeführt zu bekommen, sind im digitalen Zeitalter vorbei. So kann beim Livestream von der Michalsky Stylenite am Freitag jeder Modeinteressierte in der digitalen ersten Reihe Platz nehmen.
Ort: Livestream Michalsky Stylenite auf STYLEBOOK
Zeit: 20. Januar, 21 Uhr

Derzeit Fashion Week Closing Party
 Das Magazin „Derzeit“, welches während der Modewoche täglich erscheint, feiert den Abschluss der Fashion Week mit einer rauschenden Party: „Hier treffen sich Berlins Modekinder und setzen einen Schlussstrich unter den Wahnsinn“, steht auf dem offiziellen Flyer. An den Turntables steht u. a. Nachwuchs-Designtalent Vladimir Karaleev.
Ort: K-TV, Chausseestraße 36
Zeit: 21. Januar, ab 23 Uhr

Anzeige

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare