Stylebook-Logo Fashion Week Berlin Stylebook Logo

Kaviar Gauche, Dawid Tomaszewski, Rebekka Ruetz
Diese Fashion Week lässt einiges durchblicken

Der Transparent-Trend bleibt uns auch im kommenden Jahr erhalten. Am ersten Schauentag der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin zeigten die Labels Kaviar Gauche, Dawid Tomaszewski und Rebekka Ruetz Freizügigkeit auf elegante Art.

  • 1/9

    Foto: Getty Images

    Dawid Tomaszewski

    Nur ein Rock? Nein, dieses Model trägt tatsächlich ein Oberteil, gefertigt aus einem Hauch von Nichts

Der deutsch-polnische Designer Dawid Tomaszewski setzte das Thema mit einer Eindeutigkeit um, die nichts der Fashion-Fantasie überließ: Blusen, Kleider und Röcke waren zum Teil komplett durchsichtig und lenkten den Fokus somit auf den „angezogeneren“ Teil des Outfits: Ein Model präsentierte eine plakative Bluse, die man überhaupt nur beim ganz genauen Hinsehen erkennen konnte, zum grob gehäkelten Bleistiftrock.

Anzeige

Beim Design-Duo Alexandra Fischer-Roehler und Johanna Kühl von Kaviar Gauche ging es weniger pointiert zu. Sexy und anständig ergeben in ihrer neuen Kollektion die perfekte Symbiose. Trotz durchschimmernder Haut wirkt die Mode immer noch sittsam und zeigt die nackte Haut der Models nur unter einer milchigen Hülle. Besonderer Hingucker: Ein Etuikleid aus weißem Leder, das ab Mitte des Oberschenkels bis zum Boden in einen fließenden, zart transparenten Stoff übergeht. Die Musterungen im Leder bedecken scheinbar mehr, als sie tatsächlich offenbaren.

Am unauffälligsten wird der Transparent-Look von der österreichischen Jungdesignerin Rebekka Ruetz umgesetzt. In ihrer Show fallen zuerst die lockeren, meist untaillierten Schnitte ihrer Entwürfe auf. Halbdurchsichtige Oberteile oder Rocklängen stehen bei ihr nicht für Provokation, sondern betonen vielmehr die schön sommerliche Stimmung der Kollektion.

Weiß und helle Cremetöne dominieren bei allen drei Labels die transparenten Looks. Kaviar Gauche zeigt wie gewohnt auch klassisches Schwarz, bei Rebekka Ruetz sieht man knalliges Sonnengelb zu Grau und Beige.

Kommentare