Stylebook-Logo

7 Tage, 7 Looks zum Nachstylen
von Maximiliane Schaeffer
Der perfekte Gentleman-Look à la David Gandy

Es ist Montagmorgen und Sie wissen nicht, was Sie anziehen sollen? Kein Problem! Wir versorgen Sie mit Looks für die ganze Woche, die Sie von den Stars klauen können. Diesmal: Topmodel David Gandy (35). Also, Schrank auf und nachstylen!

Nichts ist schlimmer, als morgens nicht zu wissen, was man anziehen soll. Style-Profis wie David Gandy machen sich daher schon vorher Gedanken – und stellen ihre Outfits stets im Voraus zusammen.

Unser Tipp: Nehmen Sie sich Sonntag abends ein wenig Zeit, ihre Looks für die nächsten sieben Tage zu planen. Das spart nicht nur Zeit, sondern lässt Ihnen genug Spielraum für kreativere Outfits. Unser Tipp: Planen Sie ihre Outfits für die nächsten sieben Tage bereits am Sonntag. Das spart nicht nur Zeit, sondern lässt Ihnen genug Spielraum für kreativere Outfits.

  • 1/7

    Foto: Getty Images

    MONTAG

    Würden unsere männlichen Kollegen so ins Büro kommen – wir würden freiwillig Überstunden leisten. SO stylt man den perfekten Business-Look. Besonders lässig: der über die Schultern gelegte Mantel und die farblich zur Krawatte abgestimmten Brogues

Drei Dinge, die wir diese Woche von Topmodel David Gandy lernen können:

1. Perfekt sitzender Anzug
Das A und O für den gekonnten Dandy-Style ist und bleibt ein perfekt sitzender Anzug. Und mit „perfekt“ meinen wir auch perfekt. Heißt: Lieber in zwei teure Maßanzüge investieren, als in fünf Modelle von der Stange, die eher an die Erstkommunion erinnern, als an diesen Gentleman hier. Beim Kauf daher unbedingt auf hochwertige Materialien wie Schurwolle und/oder Kaschmir setzen. Gleiches gilt übrigens auch für das Hemd, das NIEMALS aus der Hose raushängt! Extra elegant wird der Look mit der passenden Weste und Krawatte.

2. Neutrale Farben und Muster
Heißt man nicht gerade Pharrell Williams (42) und hatte wie er das Glück, als Stil-Gott geboren zu sein, sollte man sich als Mann nicht auf allzu wilde Farbexperimente einlassen. Also Finger weg von der Farbe Rosa. Dasselbe gilt auch für diese „lustigen“ Krawatten-Muster, die sich Männer ab einem gewissen Alter zulegen. Schon unsere Oma fand die nicht lustig. Wie David Gandy es so schön vormacht, sehen gedeckte, neutrale Farben und klassische Karo- oder Fischgrätmuster an Männern einfach am – genau – männlichsten aus. So einfach ist das.

3. Passende Accessoires
Stock und Hut stehen ihm gut? Exakt! Zu Letzterem sollte man jedoch nur greifen wenn man – wie Mr. Gandy – das dazu nötige Gefühl für Stil besitzt. Stock muss nicht unbedingt sein. Eine auf den Gesamt-Look abgestimmte Sonnenbrille bringt bei modebewussten Frauen dagegen definitiv Bonuspunkte ein. Kleiner Insider-Tipp: Bereits eine hochwertige Uhr macht aus einem guten Outfit im Handumdrehen ein perfektes! Also Männer, vergesst eure Tankstellen-Bonushefte und kauft euch einen anständigen Zeitmesser.

Anzeige

Kommentare