Stylebook-Logo Otto.de Herbst Special Stylebook

Eine runde Sache!
7 Herbst-Trends, die kurvigen Frauen besser stehen

Dünne Frauen können alles tragen? Stimmt – aber nicht immer! Denn es gibt Trends, die an kurvigen Frauen einfach besser zur Geltung kommen. STYLEBOOK.de verrät, auf welche 7 Kurven-Knüller Sie jetzt setzen müssen.

Eigentlich schade, dass Runway-Trends immer nur an dünnen Models präsentiert werden. Denn einige Trends sehen an Frauen ohne Busen und Po irgendwie deplatziert aus. Außerdem gelten weibliche Kurven als Inbegriff von Sinnlichkeit. Und wie man diese perfekt zur aktuellen Herbstsaison in Szene setzt, zeigen uns diese Curvy Fashionistas:

  • Balenciaga, Christina Hendricks

    Foto: Getty Images

    1. Lady-Look

    Sorry, liebe Size-Zero-Ladys, aber der feminine 50er-Jahre Look (l., Balenciaga) mit den eleganten Etuikleidern, sieht wirklich nur an kurvigen Frauen wie bei Christina Hendricks (40) spitzenmäßig aus. Denn die Mischung aus figurbetont und brav macht das Etuikleid zum Kurven-Star – darin können Frauen jenseits von Größe 38 mit subtiler Sexyness glänzen. Machen Sie nicht den Fehler, Kurven unter Over-Size-Kleidung zu verstecken, das wirkt meistens zu pompös

  • Lemaire, Kim Kardashian

    Foto: Getty Images

    2. Beige-Komplett-Look

    Eine Farbe von Kopf bis Fuß – in dieser Saison bitte Beige-Komplett (l. Lemaire)! – zu tragen, ist für curvy Frauen wie Kim Kardashian (34) ein echtes Win-Win-Styling. Denn: Das lässt Sie einerseits schlanker UND größer wirken. Andererseits verleihen nur Ihre Kurven der dezenten Kombi die nötige Portion Schärfe, um nicht nach beiger, ähm, grauer Maus auszusehen

  • Oscar de la Renta Kate Upton

    Foto: Getty Images

    3. Bustier Kleider

    Kleider mit tiefen Ausschnitten sowie Bustierkleider (l. Oscar de la Renta), brauchen ein üppiges Dekolleté, das sie ausfüllt und ihnen den richtigen Halt gibt. Außerdem zeigt man darin nicht zu viel Busen, sondern eine wunderschöne Herzform. Achten Sie darauf, dass dann der Rockteil entweder weit geschnitten ist (so wird auch Hüftgold versteckt!) oder mindestens Wadenlänge hat. So wirkt das Bustierkleid wie bei Kate Upton äußerst edel und nicht zu sexy!

  • Trussardi, Ashley Graham

    Foto: Getty Images

    4. Bleistiftrock

    Dieser Rock-Klassiker (l. Trussardi) kommt einfach am schönsten an sexy Kurven und nicht an spitzen Hüftknochen zur Geltung. Eine hochgeschnittene Variante setzt den Akzent auf die Taille und bringt Hüften und den Po in Form. Der Rock sollte mindestens knielang sein, so wird die schmalste Stelle des Beins betont. Besonders sexy wirken figurbetonten Röcke aus Leder, wie ihn Plus-Size-Model Ashley Graham (28) trägt. Hohe Schuhe strecken die Silhouette

  • Valentino, Kate Upton

    Foto: Getty Images

    5. Hochgeschnittene Hosen und Röcke

    Eine hochgeschnittene Marlene-Hose, wie sie Kate Upton (23) trägt, oder ein Maxirock (l. Valentino) mit hohem Bund, lenken die Aufmerksamkeit auf die schmalste Körperstelle – nämlich auf die Taille. Der weite Schnitt kaschiert stramme Beine. Bitte unbedingt mit hohen Schuhen tragen, das streckt extra. Tragen Sie außerdem eine kurze Jacke dazu, das lenkt die Aufmerksamkeit auf die sexy Rundungen


  • Boss, Amy Schumer

    Foto: Getty Images

    6. Slip-Dress

    Die 90er-Jahre-Kleidchen mit den dünnen Spaghettiträgern (l. Boss) sind wieder da und haben auf Events ihren großen Auftritt – wenn Kurven wie bei Schauspielerin Amy Schumer (34) vorhanden sind. Unter den leichten Stöffchen zeichnet sich nämlich nicht nur die Unterwäsche (unbedingt nahtlose Dessous tragen!) ab, sondern auch spitze Hüftknochen. Auch obenherum sieht es schöner aus, wenn der Ausschnitt nicht zu platt runterhängt

  • Vivienne Westwood Red Label, Theodora Flipper

    Foto: Getty Images

    7. Streifen

    Kurvige Frauen können keine Muster tragen? Aber natürlich und zwar am liebsten Längsstreifen (l. Vivienne Westwood Red Label) – denn die strecken die Silhouette. Möglichst wie Bloggerin Theodora Flipper (28) feine, vertikale Streifen auf dunklem Grund wählen, denn die lassen eine üppige Figur schlanker erscheinen





Anzeige

Kommentare