Stylebook-Logo

6 Experten-Tipps für den perfekten Herren-Maßanzug
von Christine Korte
Scharfe Anzüge für scharfe Typen

Aktuell können wir Schauspieler Colin Firth (54) als Agent Harry Hart in der Parodie „Kingsman: The Secret Service“ bewundern. Typisch britisch trägt dieser tadellos sitzende Anzüge. Zum Glück schätzen auch hierzulande wieder immer mehr Männer das traditionelle Handwerk eines Herrenschneiders, tragen Maßanzug statt Stangenware. Worauf Sie bei der Investition achten müssen? STYLEBOOK.de hat bei einem Edelschneider nachgefragt.

  • Egon Brandstetter

    1/6

    Foto: www.henningmoser.de

    Egon Brandstetter

    Nach Stationen als Kostümbildner an der Londoner Oper fertigt Egon Brandstetter seit 2008 in seinem Berliner Atelier in Mitte hochwertige Maßanzüge an

Das Bedürfnis nach langlebiger Bekleidung ist gerade bei den Herren gefragt, die es ja eher klassisch mögen statt ständig neue Trends zu shoppen. Der Wunsch nach Tradition und Qualität wird in Zeiten von Stangenware aus Billigproduktionen immer stärker. Das ist einer der Gründe, warum viele Männer wieder auf maßgeschneiderte Anzüge setzen.

Zum Glück gibt es noch Maßschneider wie Egon Brandstetter, der bereits 2008 sein eigenes Atelier in Berlin als Gegenentwurf zu großen Modeketten eröffnete. Er bringt 20 Jahre Erfahrung im klassischen Damen- und Herren-Schneiderhandwerk mit, welches er übrigens dort lernte, wo es die besten Herrenschneider der Welt gibt: in London.

Sicher, ein Maßanzug ist kein günstiges Vergnügen. Allerdings hält dieser viele, viele Jahre, kann immer wieder geändert werden. STYLEBOOK.de verriet Egon Brandstetter, worauf man beim Kauf eines Maßanzuges achten sollte:

1. Achten Sie auf hochwertige Details
„Einen guten Maßanzug erkennt man vor allem an der traditionellen Verarbeitung der Anzugjacke und den verwendeten Materialien. Hierzu gehören Handarbeiten wie das Kantestechen am Revers, das Pikieren (Anm. d. Red.: von Hand aufgestichelte Einlage und Wattierung, die dem Sakko Festigkeit, Form und Stand verleiht), handumsäumte Knopflöcher, funktionierende, also zu öffnende Knopflöcher an den Ärmelschlitzen. Ganz wichtig sind gute Knöpfe aus Horn.“

2. Die richtige Passform ist essentiell
„Ein Maßanzug sollte maximale Bewegungsfreiheit erlauben und dabei trotzdem eng am Körper des Trägers anliegen. Das gilt insbesondere für die Schulterpartie, den Rücken und den Kragen der Anzugjacke. Ein Knick im Revers weist zum Beispiel auf eine schlechte Passform hin. Wir erstellen daher immer zuerst einen Probeanzug für unsere Kunden, dessen Trageeigenschaften in Bewegung, im Stehen oder im Sitzen gestestet werden.“

3. Investieren Sie in langfristigen Tragekomfort
„Der Preis einer Anfertigung variiert in Abhängigkeit von Arbeitseinsatz, Verarbeitung und eingesetztem Material. Unsere Maßanzüge beginnen preislich bei 2.800 Euro und werden in unserem Berliner Atelier von Hand gefertigt. Dabei wird jeder Schnitt individuell für den Kunden erstellt. Durch die Handarbeiten modellieren wir den Anzug so nah wie möglich am Körper des Kunden. Das Tuch fällt somit weich und elegant und der Maßanzug bietet
langfristig eine Kombination aus Stabilität und höchstem Tragekomfort.“

4. Bringen Sie Zeit mit
„Üblicherweise benötigen wir für die Anfertigung zwei bis drei Anproben. Jede Anfertigung ist jedoch individuell auf den Kunden abgestimmt. Daher kann der Prozess variieren und noch weitere Anproben erforderlich machen. Insgesamt müssen vier bis sechs Stunden für Anproben eingeplant werden. Vom Erstgespräch bis zur Übergabe des Maßanzugs vergehen zwischen sechs bis acht Wochen.“

5. Setzen Sie im Alltag auf unkomplizierte Materialien
„Eine perfekte Wahl ist reine Schurwolle, da sie einen eleganten Fall hat und sich Knitterfalten schon nach einer kurzen Erholungsphase wieder auflösen.“

6. Maßkonfektion ist nicht gleich Maßschneiderei
„Maßkonfektion ist eine Weiterführung der klassischen Schneiderei. Sie ist somit die industrielle Antwort auf das zunehmende Bedürfnis der Menschen nach individualisierter Kleidung. Der Kunde ist bei der Ausfertigung auf eine begrenzte Anzahl von Varianten und Optionen festgelegt. In der Regel werden weit weniger individuelle Messpunkte benötigt, da die Maßkonfektion auf vorgefertigte Schnitte zurückgreift, die anschließend an den erforderlichen Stellen angepasst werden. Bei der handwerklichen Maßschneiderei hingegen wird die Umsetzbarkeit eines Auftrags im Prinzip nur durch zwei Faktoren limitiert: Die
Phantasie des Kunden und die Fingerfertigkeit des Schneiders.“

In der Bildergalerie oben haben wir für Sie die besten Adressen für Maßschneiderei zusammengestellt.

  • Colin Firth Kingsman The Secret Service

    Foto: 20th Century Fox

    Als britischer Agent Harry Hart muss Colin Firth perfekt sitzende Anzüge tragen. Passenderweise versteckt sich das Geheimdienstbüro in der Komödie „Kingsman: The Secret Service“ in einem Herrenschneider-Atelier auf der berühmten Savile Row in London, dort wo es die besten Herrenschneider der Welt gibt

Anzeige

Kommentare