Stylebook-Logo Haar-Special stylebook logo
Thema

Hairstyles mit Anti-Age-Effekt
11 Frisuren, die Sie jünger aussehen lassen

Nicht nur Pflege und Make-up entscheiden darüber, wie alt eine Frau aussieht. Auch die Frisur spielt eine entscheidende Rolle. Mit welchen Looks Sie optisch ein paar Jährchen wegmogeln können und von welchen Sie die Finger lassen sollten, zeigen Ihnen die Frisuren der Stars wie der Zausel-Longbob von Kate Moss (42) oder der stramme Dutt von Jennifer Lopez (46).

Bei Frisuren mit Anti-Aging-Effekt kommt es auf Schnitt, Farbe und Styling an. Grundsätzlich gilt: Lässige, natürlich fallende Haare, softe Beach Waves oder lockere Hochsteckfrisuren lassen ihre Trägerin jünger wirken. Dagegen sehen zu stark toupierte Big-Hair-Frisuren oder ondulierte Locken meist altbacken aus.

Stets verjüngend wirkt auch ein Pony, weil er geschickt Stirnfältchen kaschiert. Notfalls lässt sich auch mit einem Dutt schummeln. Dabei wird das Haar stramm auf dem Oberkopf festgezurrt, so dass die Gesichtshaut um die Augen auch gleich eine „Mini-Lifting“ bekommt. Aber Vorsicht: Weil die Haare im Alter dünner werden, ist es besser, wenn sie nicht zu lang sind. Mit einem Pixie oder einem Bob sieht die Mähne nicht nur gesünder, sondern auch voller aus.

Hier unsere Top 11 Anti-Aging-Frisuren:

  • Herzogin Kate

    Foto: Getty Images

    1. Ein Pferdeschwanz

    Mit ihrer halbherzigen Pony-Frisur (l.) sah Herzogin Kate (34) einfach nur altbacken aus. Während French Girls wie Jeanne Damas oder Caroline de Maigret mit so einem „Gringe“ (Überlanger Pony mit Mittelscheitel) einfach nur lässig aussehen, sieht Kate dank ihres madamig-eleganten Kleidungsstils damit um Jahre gealtert aus. Wenn schon Pony, dann mit einem hohen Pferdeschwanz (r.) – das macht jünger

  • Julianne Hough

    Foto: Getty Images

    2. Ein wuscheliger Long-Bob

    Das man auch in jungen Jahren mit der falschen Frisur viel älter aussehen kann, beweist die US-Schauspielerin Julianne Hough (27) mit ihrem Bob (l.). Der ist ist nämlich viel zu akkurat frisiert und nach innen eingedrehte Spitzen sehen spießig aus. Ein wuscheliger, nicht zu akkurat geschnittener Bob (r.) wirkt hingegen moderner und jünger

  • Kate Moss

    Foto: Getty Images

    3. Heller getönte Haare

    Kate Moss ist der Inbegriff des übercoolen Rock Girls, auch mit 42 Jahren. Doch selbst ein Supermodel ist nicht vor Fehlgriffen geschützt, wie ihre Antik-Frisur (l.) eindrucksvoll beweist. Die eingelegten Locken entziehen ihr jegliche Jugendlichkeit aus dem Gesicht und lassen selbst das Rock Chic mütterlich aussehen. Besser für sie – und andere Blondinen: Die Haare eine Nuance heller färben und zauselig stylen. Das machen die Parisian Girls auch und sehen selbst mit 40 Jahre einfach viel lässiger und jünger als der Rest der Welt aus!

  • Jennifer Lopez

    Foto: Getty Images

    4. Ein strammer Dutt

    Jennifer Lopez ist Profi im Jünger-Tricksen. Sie frisiert sich die Haare regelmäßig zum strammen Zopf (r.), damit die Haut um die Augen straffer wirkt, das nennt man auch „Croydon-Facelift“ genannt. Mit ihrer offenen Löwenmähne (l.) kann dieser Look nicht mithalten

  • Verona Poth

    Foto: Getty Images

    5. Ein kinnlanger Bob

    Mit trutschiger Föhnwelle (l.) sieht Verona Pooth (47) älter aus. Der dunkle, kinnlange Bob (r.) lässt sie um Jahre jünger aussehen

  • Drew Barrymore

    Foto: Getty Images

    6. Ein softer Blondton

    Jungbrunnen Blond! Im Vergleich zum matten Brünett (l.) bringt der softe Blondton (r.) die Haut von Drew Barrymore (41) zum Strahlen

  • Cate Blanchett

    Foto: Getty Images

    7. Eine Frisur mit Volumen

    Cate Blanchetts (46) Long Bob (l.) fällt platt nach unten und glänzt ein bisschen zuviel. Die etwas mattere Struktur und das kleine bisschen Volumen mehr lassen die wunderschöne Cate tatsächlich noch besser aussehen

  • Amy Adams

    Foto: Getty Images

    8. Ein welliger Up-Do

    Der glatt nach hinten frisierte Zopf (l.) lässt Amy Adams (41) viel zu streng aussehen. Der wellige Up-Do mit Seitenscheitel (r.) wirkt dagegen frisch und jugendlich

  • Beyoncé

    Foto: Getty Images

    9. Ein blonder Bob

    Beyoncé (34) wechselt gern ihre Frisuren. Doch statt auftoupierter Big-Hair-Welle (l.) sollte sie öfter den coolen, blonden Bob (r.) wählen. Der sieht unkompliziert-lässig aus und damit jünger

  • Chloë Sevigny

    Foto: Getty Images

    10. Ein Seitenscheitel

    Chloë Sevigny (41) ist bekannt für ihr jugendliches Image. Doch die altbackene Betonfrisur im 20er-Jahre Retrostil (l.) wirkt leider viel zu hart. Besser: locker ins Gesicht fallende Strähnen mit Seitenscheitel (r.)

  • Pamela Anderson

    Foto: Getty Images

    11. Ein Pixie

    Als Pamela Anderson (48) sich von ihrer Barbie-Frisur (l.) trennte, waren die Fans erst geschockt. Doch beim genaueren Betrachten fällt auf: Haare aus dem Gesicht stehen Pam super. Die neue Kurzhaarfrisur (r.) lässt sie viel mädchenhafter wirken. Leider ist der Ex-Baywatch-Star mittlerweile wieder zur langen Haar-Version zurückgekehrt

Anzeige


Kommentare