Stylebook-Logo Frühlingstrends Stylebook Logo

Altes neu gestylt!
von Pia Sundermann
Diese 10 Mode-Trends kosten nichts

Wer modisch in den Frühling starten will, muss sein Sparkonto plündern? Nicht unbedingt! STYLEBOOK.de verrät, wie Sie mit einfachen Styling-Tricks modisch ganz weit vorne liegen!

Man muss sich nicht von Kopf bis Fuß in Designer-Outfits kleiden, um mit Fashionistas auf den Fashion Weeks mitzuhalten. Oft sind es die kleinen Drehs, die das gewisse Extra hervorzaubern. Beispiel: Ein Schal, der mal nicht um den Hals, sondern als Gürtel-Ersatz getragen wird, kreiert einen völlig neuen Look. Wir zeigen Ihnen zehn einfache Tricks und geschickte Kombinationen, mit denen Sie topmodisch in die neue Saison starten – und das trotz Ihrer „alten“ Klamotten!

  • Leandra Medine

    Foto: Getty Images

    1. Halstuch nicht am Hals

    Bandana-Tücher sind diesen Sommer groß im Kommen. Allerdings werden sie jetzt nicht klassisch um den Hals getragen, sondern an eher ungewöhnlichen Tuchstellen. „Man Repeller“- Bloggerin Leandra Medine (26) trägt ihres als Armband. Der Trend klappt natürlich auch mit jedem anderen schmalen Tuch!

  • Christian Dior

    Foto: Getty Images

    2. Schleifen-Gürtel

    Für den süßen Gürtel-Ersatz wie bei Christian Dior benötigen Sie eigentlich nur ein Geschenkband. Am besten eines aus Rips, das ist strapazierfähiger. Das Band sollte so lang sein, dass es um die Hüfte passt und Sie noch eine Schleife binden können. Edel à la Chanel wird es mit einem schwarzen Band, eyecatching mit einem roten

  • Nina Ricci

    Foto: Getty Images

    3. Mismatched Ohrringe

    Single-Ohrringe waren gestern, zwei gleiche Ohrringe vorgestern. Jetzt tragen Fashionistas zwei unterschiedliche Schmuckstücke am Ohr wie bei Nina Ricci. Endlich gibt's ein Leben für Einzelstücke. Je unterschiedlicher diese sind, umso trendiger starten Sie in den Frühling! Tragen Sie doch zum Beispiel einen Perlen-Stecker auf der einen Seite und einen langen Chandelier-Ohrring auf der anderen – funky!

  • Sienna Miller

    Foto: Splash News

    4. und 5. Wrap-Tuck & Streifen-Mix

    Sienna Miller (33) ist nach ihrer Baby- und Schaffenspause zurück – und somit auch jede Menge Trends zum Abkupfern. Ein Glück! Hier zeigt sie uns gleich zwei Trends in einem Look. 1. Nach „Tuck“-Hemden vom letzten Sommer tragen wir diesen Frühling die „Wrap-and-Tuck“-Variante: Die eine Seite des aufgeknöpften Hemdes wird asymmetrisch in den Bund gesteckt, fertig! 2. Tragen Sie wie Sienna  Streifen von Kopf bis Fuß – und zwar längs mit quer oder längs mit vertikal oder vertikal zu längs... Hauptsache Streifen-Mix

  • Streetstyle Mailand

    Foto: getty images

    6. Schmucke Tasche

    Gerade der neueste Schrei auf der Mailänder Modewoche: Seine Handtasche wie einen Weihnachtsbaum behängen. Je mehr umso besser. Natürlich gibt's dazu von den Luxusmarken jede Menge teure Gimmicks und Accessoires zu kaufen. Günstiger: Mopsen Sie doch einfach bei ihren Kindern in der Spielzeug-Kiste ein paar lustige Sachen, die sie an ihre Tasche dranbaumeln können. Es war noch nie einfacher und billiger (S)eine ganz eigene It-Bag zu haben

  • Rachel Comey

    Foto: Getty Images

    7. Ausgefranste Jeans

    Schnipp-Schnapp, fertig ist der Jeans-Trend! Diesen Frühling werden Denims aber nicht auf Shorts-Länge gekürzt, sondern nur bis zum Knöchel. Der Saum darf ruhig so richtig franselig sein, denn Fransen sind im Trend. Am schönsten sehen abgeschnittene Jeans zu Schuhen ohne Strümpfe aus

  • Jil Sander

    Foto: Getty Images

    8. Ärmel hochkrempeln

    Bisher galten akkurat hochgekrempelte Blusenärmel als öde. Jil Sander entspießt den Look und präsentiert einen frischen Style: Die Ärmel von Pulli, Sweater oder Jacke PLUS Hemd werden gleichzeitig bis zu den Ellbogen hochgekrempelt. Und merken: Ein Sweater zum Hemd wirkt lässiger als ein Strickpulli!

  • Hermès

    Foto: Getty Images

    9. Hüftschal

    Hermès zeigt, dass man Schals auch im Sommer tragen kann – und zwar um die Hüfte gewickelt! So bekommt ein monotoner Look einen interessanten Twist! Damit der Look elegant bleibt, sollte der Schal einfarbig (Grau- und Nudetöne wirken immer edel) und aus einem feinem Wollmaterial angefertigt sein. Bunte Modelle sind dann entsprechend peppiger

  • Lindsay Wixson

    Foto: Getty Images

    10. Klump-Wimpern

    Fliegenbeine, also verklebte und klumpige Wimpern, gingen bisher gar nicht. Waren DAS Beauty-Fauxpas. Doch Lindsay Wixson zeigt, 2015 ist genau das Trend! Gesehen haben wir den „Clumpy Mascara“-Trend außerdem bei den Models von Rochas und Prada. Damit auch sie das hinkriegen, Mascara richtig dick auftragen. UND AUF KEINEN FALL TRENNEN!!!

Anzeige

Kommentare